Barbara Garcia Alvarez - Esperanza A Buscando Hogar, Toledo/Spanien

Wir möchten Euch hier Barbara Garcia Alvarez vorstellen:

 

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.659547007425001.1073742312.190739437639096&type=3&uploaded=5#!/profile.php?id=100006338825227&fref=ts.

 



Eine ganz fantastische, junge Frau aus Toledo, Spanien, eine unglaublich wundervolle und engagierte Tierschützerin…!!!

 

Barbara nimmt unermüdlich hilfsbedürftige Hunde von der Strasse und aus den Tötungsstationen auf. Auch Hunden, die von ihren Besitzern als „nicht mehr einträglich“ zum Einschläfern beim Tierarzt abgegeben werden, nimmt sie sich sofort an. Bis vor kurzem noch wurde Barbara von niemandem unterstützt. Sie und ihr lieber Mann, zwei junge Menschen, die von einem Minimum leben, lassen wirklich nichts unversucht, hilfsbedürftigen Tieren zu helfen. Barbara und ihr Mann nehmen die Hunde in ihrem Privathaus auf, bringen sie sogar auf ihre Kosten in einer Pension unter, wenn die Kapazitäten in ihrem Haus mehr als erschöpft sind…. Doch schaffen sie das finanzielle alleine nicht mehr, denn auch alle tierärztlichen Untersuchungen, Behandlungen wie MMK-Tests, Kastrationen, etc. werden von
Barbara und ihrem Mann privat getragen.

 

 

Wir, das Team der Spanischen Pfoten, habe uns zur Aufgabe gemacht, auch Barbara mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln und natürlich mit Ihrer/Eurer Hilfe tatkräftig zu unterstützen.

 

Hier ein nur kleiner Einblick, was Barbara eigentlich rund um die Uhr neben ihrem täglichen Job, der Verpflegung sehr vieler Hunde in ihrem privaten Haus als auch der Seelchen, die sie mit Inkaufnahme hoher Kosten in Pensionen unterbringt, wenn die Kapazitäten in ihrem Haus völlig erschöpft sind, leistet…..

 

Seien es 10 Kilometer, 80 Kilometer, 150 Kilometer und mehr…. Barbara zögert niemals, hilflose Hundeseelen aus einer Gefahrenzone zu retten…. Mit dieser großen Lebendfalle, die ihre besten Tage leider auch schon hinter sich hat, einem Lieferwagen, den Barbara
für solche Rettungsaktionen jedes Mal mieten muss, um die geretteten Hunde dann
sicher zu transportieren, nimmt sie jeden Weg in Kauf, verbringt oft Tage,
sogar Wochen voller Geduld damit zu, diese hilfsbedürftigen Tiere in Sicherheit
zu bringen. Wir zeigen Ihnen/Euch hier ein paar Fotos einer Rettungsaktion, die
für sich sprechen…

 

Die folgenden Fotos dokumentieren den Moment der aufgestellten, vorbereiteten Falle bis zu dem Moment, wenn das liebe Seelchen endlich in Sicherheit ist:

Die vorbereitete Lebendfalle zum Einfangen extrem ängstlicher Hunde
Vorsichtig nähert sich der ängstliche Galgo - der Geruch des Futters lockt sie an...
Extrem ausgehungert, traut er sich Stück für Stück an das Futter heran...
Ein weiteres, gerettetes Seelchen...
Gut gesichert aus der Falle befreit, die Angst ist unbeschreiblich
Die ersten, liebevollen Berührungen im Leben dieser armen Seele... die Augen sprechen Bände - Fassungslosigkeit

Wichtige Termine 2017

27.01.2018 Galgo-Marsch in Köln

12.11.2017 außerordentliche Mitgliederversammlung

16.09.2017       7. Pfotentag

06.08.2017 14. Sparkassenlauf

03.06.2017    Galgo-Marsch in     Frankfurt

18.03.2017 Mitgliederversammlung

29.01.2017 Galgo-Marsch in Köln

Unser Spendenkonto

Spanische Pfoten e.V.

Konto 703 88 88

BLZ    360 605 91

Sparda Bank West

 

IBAN

DE 70 3606 0591 0007 0388 88

BIC GENODED1SPE

 

per PayPal

christina@spanische-pfoten.de

JETZT noch einfacher über untenstehenden Link

Unsere Facebookseite