ADOPTION eines neuen Fellkindes



Sollten SIE sich für einen Hund aus dem Tierschutz entscheiden, bitte
überdenken Sie immer und sehr gut, alle unsere Schützlinge haben bereits eine Vergangenheit, warten auf IHRE CHANCE, den endgültigen Schritt in ihre liebevollen Familien gehen zu dürfen.

Bitte bedenken Sie auch, dass die uns von den spanischen Tierschützern
anvertrauten Schützlinge sowohl seelische als auch körperliche Schäden, oft sogar beides, haben, auch Tierarztkosten können möglicherweise auf Sie zukommen. Da viele der Hunde direkt von der Strasse kommen, vorher in traurigen, sehr schlimmen Verhältnissen leben mussten, sind sie oft nicht stubenrein, viele kennen auch Umwelteinflüsse kaum bis gar nicht. Sie sind dann auf Ihre helfende Hand, Ihr Einfühlungsvermögen, Ihre Geduld und Ihre Liebe angewiesen, die ihnen in oft erst sehr kleinen Schritten hilft, sich an ihre neue Umgebung, an ihr neues Leben zu gewöhnen.



Sollte nach reiflicher Überlegung die Entscheidung gefallen sein, einen
Hund aus dem Tierschutz aufzunehmen, sollten Sie sich nachfolgende Punkte wirklich gut überlegt haben:

  • Ist ausreichen Zeit vorhanden, um sich umfassend um Ihr neues Familienmitglied zu kümmern, denn es bedeutet, sich mit ihm zu
    beschäftigen, ihn täglich ausreichend auszuführen, ihn zu füttern, mit ihm zu spielen und – ja, auch ihn zu erziehen?
  • Wie wird der Hund betreut, wenn sie ganztägig berufstätig sind? Oder haben Sie die Möglichkeit, Ihren Hund mit zur Arbeit nehmen zu können?
  • Leben Sie in einem (eigenen) Haus/Wohnung oder zur Miete? Ist Ihr Vermieter mit dem Einzug eines neuen „Fell“familienmitglieds
    einverstanden?
  • Tierarztbesuche bzw. z. B. eventuell notwendige Dauermedikationen/-behandlungen: sind Sie in der Lage, die gegebenenfalls „aus der Reihe“ anfallenden Tierarztkosten und natürlich auch die regelmäßig anfallenden Behandlungen, wie beispielsweise Impfungen, Entwurmung etc. finanziell zu tragen?

Konnten Sie hier schon vier Mal ohne Bedenken mit „ja“ antworten? Dann
sind Sie dem Einzug Ihres Herzhundes schon ein ganzes Stück näher gerückt.

 

ABLAUF:

 

Sollte die Entscheidung Ihrerseits gefallen sein, sollten alle im Vorfeld zu klärenden Punkte sowie ein Besuch einer unserer Spanischen Pfoten zum
persönlichen Kennenlernen positiv ausgefallen sein, ist der weitere Ablauf wie folgt:

  • Der Hund wird in Spanien auf die bevorstehende Reise vorbereitet, das heißt, es wird ein MMK-Test – Check auf Mittelmeerkrankheiten, durchgeführt. Der Hund wird geimpft, gechipt, wenn bereits im entsprechenden Alter, kastriert und erhält einen EU-Pass.

Um unseren spanischen Tierfreunden all die dadurch permanent entstehenden Tierarztkosten sowie die Kosten für den dann bevorstehenden Transport zeitnahe zu ersetzen, sind wir darauf angewiesen, dass nach Entscheidung FÜR eine Adoption Ihres Hundes der Vermittlungsbetrag (bitte Höhe des Gesamtbetrages bei uns direkt erfragen) umgehend an uns überwiesen wird. Die Menschen in Spanien tragen all die Kosten im Vorfeld aus eigener Tasche, obwohl sie kaum dazu in der Lage, sind, da konstant immense Kosten auf sie zukommen. Oft sind die Tiere, die sie aufnehmen, einfangen, aus Tötungen herausholen können, schwer verletzt, in sehr schlechtem Zustand, etc. Es Bedarf im Vorfeld einige Zeit, bis die Hunde sich erholt haben, in der Lage sind, dann zu reisen. Unsere Freundin Barbara in Toledo bringt beispielsweise viele der von ihr geretteten Hunde in ihrem Privathaus unter, wenn ihre Kapazitäten dann erschöpft sind, werden die Hunde bis zur Vermittlung in einer Pension untergebracht. Barbara und ihr Mann stemmen das als Privatpersonen, sind definitiv auf ständige Unterstützung angewiesen, denn sie würden niemals ein Tier im Stich lassen, doch sind sie gleichermaßen nicht in der finanziellen Situation, mit allen Kosten in Vorlage zu gehen!!!



Wir möchten Sie bitten, all die vorgenannten Punkte, sei es zur Adoption
oder dann zum weiteren Ablauf, genau zu überdenken, bevor definitiv die
Entscheidung zur Adoption für IHR neues Familienmitglied fällt.

Herzlichen Dank,

 



Ihr Team der Spanischen Pfoten

Wichtige Termine 2017

16.09.2017       7. Pfotentag

03.09.2017 Stand Spanische Pfoten bei Outdoor Hundetage by Mera in Walbeck

Auktion Hilfe*Ayuda für Mara vom 23.08. bis einschließlich 03.09.2017 20 Uhr

06.08.2017 14. Sparkassenlauf

03.06.2017    Galgo-Marsch in     Frankfurt

18.03.2017 Mitgliederversammlung

29.01.2017 Galgo-Marsch in Köln

Unser Spendenkonto

Spanische Pfoten e.V.

Konto 703 88 88

BLZ    360 605 91

Sparda Bank West

 

IBAN

DE 70 3606 0591 0007 0388 88

BIC GENODED1SPE

 

per PayPal

christina@spanische-pfoten.de

JETZT noch einfacher über untenstehenden Link

Unsere Facebookseite